Als stellvertretender Landrat bin ich Repräsentant des Landkreises und nehme an vielen offiziellen Veranstaltungen und Sitzungen teil. Zu meinem Geschäftsbereich in der Kreisverwaltung gehören die zwei größten Ämter, das Jugend- und das Sozialamt mit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Bedeutung der beiden Ämter wird dadurch klar, dass sie zusammen ein Budget von über 190 Millionen Euro verwalten. Zum Vergleich: Weniger als 1 % der deutschen mittelständischen Unternehmen erwirtschafteten einen Umsatz in vergleichbarer Höhe (Quelle: Statista 2016, Verteilung der mittelständischen Unternehmen in Deutschland nach Jahresumsatz 2014). Das zeigt, wie wichtig es ist, dass jemand mit hoher Erfahrung und Kompetenz die Aufgaben wahrnimmt.

In meiner 10-jährigen Amtszeit als Kreisbeigeordneter habe ich viele Erfahrungen gesammelt. Ich habe gelernt, dass viele Entscheidungen, die den Landkreis betreffen, in Mainz oder Berlin getroffen werden. Deshalb engagiere ich mich ehrenamtlich für die Kommunen bei den Kommunalen Spitzenverbänden. So bin ich seit mehr als 8 Jahren Mitglied des Rechts- und Umweltausschusses sowie des Sozialausschusses im Rheinland-Pfälzischen Landkreistag. Zu meinen Aufgaben gehört es, die Belange der Kommunen bei der Gesetzgebung auf Bundes- und Landesebene zu vertreten. Denn starke Kommunen sind Garanten für eine funktionierende Demokratie in unserem Land.

Schule und Ausbildung

1973 – 1977 Grundschule
1977 – 1983 Staatliche Realschule
1983 – 1984 Dienstanfänger Bezirksregierung Koblenz
1984 – 1986 Anwärter Mittlerer Dienst
1986 – 1988 Telekolleg II – Fachhochschulreife
1988 – 1991 Anwärter Gehobener Dienst – Dipl. Verwaltungswirt
1991 – 1995 Studium der Rechtswissenschaft in Mainz
1995 – 1997 Rechtsreferendar am Oberlandesgericht Koblenz

Beruflicher Werdegang

1986 – 1988 Sachbearbeiter Bezirksregierung Koblenz
1991 – 1992 Sachbearbeiter Verbandsgemeinde Montabaur
1997 – 1998 Referatsleiter Wirtschaftsministerium Mainz
1998 – 2001 Referent Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung
2002 – 2004 Staatlicher Beamter Kreisverwaltung Bad Kreuznach
2004 – 2007 Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz
seit 2007 Erster Beigeordneter des Landkreises Bad Kreuznach (Vertreter des Landrates)

Ehrenamtliche Funktionen

17 Jahre Feuerwehrmann in der Freiwilligen Feuerwehr
Schiedsmann in Winzenheim
Mitglied des Stadtrates Bad Kreuznach
Kreisvorsitzender der AWO und der SPD

Nachweise

1984-07-09-dienstanfaengerpruefung
Dienstanfängerprüfung 1984 (Note: GUT)

 

Laufbahnprüfung im mittleren nichttechnischen Dienst (Note: GUT)
Laufbahnprüfung im mittleren nichttechnischen Dienst (Note: GUT)
Fachhochschulreife (Telekolleg II), Note: 2,8
Fachhochschulreife (Telekolleg II), Note: 2,8
Laufbahnprüfung im gehobenen nichttechnischen Dienst (Note: BEFRIEDIGEND)
Laufbahnprüfung im gehobenen nichttechnischen Dienst (Note: BEFRIEDIGEND)
Erste juristische Staatsprüfung (Note: VOLLBEFRIEDIGEND)
Erste juristische Staatsprüfung (Note: VOLLBEFRIEDIGEND)
Zweite juristische Staatsprüfung (NOTE: VOLLBEFRIEDIGEND)
Zweite juristische Staatsprüfung (NOTE: VOLLBEFRIEDIGEND)